CI-Präsentation der Layouter

Als Höhepunkt ihres diesjährigen CI-/CD-Projektes präsentierten die Layouter die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Begonnen wurde das Projekt mit einer umfangreichen Recherche. Anhand mehrerer Fragebögen wurden Informationen zum Profil, zur aktuellen visuellen Erscheinung sowie zur Kommunikationspolitik der Firmen und Institutionen gesammelt. Mit einem Workshop-Wochenende im hohenlohischen Quellhof begann die Phase der Konkretisierung: Gearbeitet wurde an der Firmenprofilierung, diversen Sloganentwürfen und Scribbles für das zu entwickelnde Zeichen. Die weitere Bearbeitung und Umsetzung erfolgte im Unterricht an der jgs und zu Hause.

Alle Teilnehmer hatten eine reale Firma oder Institution gewählt und entwarfen dafür ein neues Firmenzeichen mit Slogan, die gesamte Geschäftsausstattung sowie Werbe- und Kommunikations-Maßnahmen. Der umfangreiche Analyse- und Kreativprozess ist in einer ausführlichen Dokumentation festgehalten und die Regeln der Designanwendung wurden in einem Manual für den Kunden fixiert.

Die Palette der Firmen und Institutionen war breit gefächert:

Ein Bettenfachgeschäft, eine Keramikwerkstatt, ein Friseur, eine Therapiepraxis für Kinder, eine Kirchengemeinde, einen Personaltrainer, einen Bildjournalisten, ein Handelsunternehmen für Springpferde, einen Kinderkleidershop, ein Gastro-Service, ein Hersteller biologischer Farben, einen Silber- und Edelstahlbetrieb, einen Mobilfunkgroßhändler und einen Papierkünstler