Erscheinungsbild der Karte zum Jahreswechsel

Karte für die Johannes-Gutenberg-Schule 2011

Auch dieses Jahr haben die Layouter mehrere Vorschläge für die Jahreskarte der Johannes-Gutenberg-Schule eingereicht. Johannes Eich hat mit seinem Entwurf die Schulleitung überzeugt, welcher an alle Unternehmen die mit der JGS-Stuttgart zusammenarbeiten geschickt wurde.

Auf der Vorderseite sieht der Betrachter einen binären Code. Dabei handelt es sich über die Übersetzung eines Gedichts von Hans Bötticher, welches hinter den Ziffern steht:

“Ein Rauch verweht, ein Wasser verrinnt, eine Zeit vergeht, eine neue beginnt.”

Im Binärcode sind jeweils die Ziffern 1011 orange hervorgehoben. Sie stehen für den Jahreswechsel von 2010 auf 2011. Die Idee dahinter ist folgende: Das Besondere am Jahreswechsel von ’10 auf ’11 ist, dass die Jahreszahlen wie binäre Codezeilen nur aus Einsen und Nullen bestehen. Mit dem Aufgreifen dieses Gedankens soll verdeutlicht werden, dass wie im Gedicht genannt, Zeiten vergehen und neue beginnen – denn wir leben nun in in einer digitalen Welt und begegnen Kodierungen häufiger als wir denken.

Dreifarbiger Druck + Lack, 210 x 315 mm, Wickelfalz
Einleger mit weißer unlackierter Rückseite zum Beschriften.